Am 1. Juli 2024

SENDESCHLUSS?

Nebenkostenprivileg & Kabelfernsehen

Kabelfernsehen – das ändert sich am 01.07.2024

Ab dem 01.07.2024 dürfen Mieter die Gebühren für den Kabelanschluss nicht mehr über die Mietnebenkosten abrechnen, da das Nebenkostenprivileg am 30.06.2024 endgültig entfällt.

Der Wegfall des Nebenkostenprivilegs bedeutet vor allem mehr Verbraucherfreiheit. Sie haben nun die Freiheit, selbst Angebote zu vergleichen und sich für den Anbieter zu entscheiden, der am besten zu Ihnen, Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget passt.

Sie dürfen ab jetzt selbst entscheiden

kabelfernsehen 200px

Ich möchte weiter über meinen Kabelanschluss Fernsehen.

Dafür wählen Sie das für Sie beste Angebot aus und schließen einen eigenen Vertrag für Kabel-TV bei Ihrem gewünschten Anbieter
ab. Die passenden Tarife für Kabel-TV
finden Sie. z.B. bei Vodafone oder PŸUR.

internet tv 2oopx

Ich entscheide mich für Internet-TV statt Kabelfernsehen.

Wenn Sie planen, auf Kabelfernsehen zu verzichten und stattdessen Internet-TV einschließlich verschiedener Streaming-Dienste
zu nutzen, können Sie aus einer breiten Palette von Anbietern auszuwählen.

komplettpakete 200px

Ich hätte gerne Internet, Telefon & TV In einem Tarif.

Kombiprodukte sind eine beliebte Wahl
und werden von allen führenden Netzbetreibern, wie der Telekom, Vodafone, 1&1 oder O2  angeboten. Kombinieren Sie Ihren TV-Tarif z.B.
mit der Highspeed-Technologie Glasfaser.

Ich möchte…

Ich möchte weiter über einen Kabelanschluss Fernsehen

kabelfernsehen 1280px

 

Um weiterhin über ihren bisherigen Kabelanschluss Fernsehen zu empfangen, müssen Sie einen eigenen Vertrag bei Ihrem  Wunsch-Anbieter abschließen. Wenn Sie den Anbieter nicht wechseln möchten, können Sie sich problemlos an Ihren Ansprechpartner oder Vermieter wenden, um den neuen Vertrag nahtlos an das Ende des bestehenden Vertrags anzuschließen, ohne doppelte Kosten zu haben.

Sollten Sie bereits eigene Login-Daten bei Ihrem Kabelanbieter besitzen, ist das sogar noch besser. Loggen Sie sich einfach in  Ihren Account ein und wählen Sie Ihren gewünschten Tarif für Kabel-Fernsehen.

Kabel-Fernsehen können Sie bei diversen Anbietern bestellen. Über ein eigenes Kabelnetz verfügen beispielsweise Vodafone
(früher bekannt als Kabel Deutschland und Unitymedia) und PŸUR.

Damit ihr Kabelfernsehen auch nach dem 30.06.2024 nahtlos weiterläuft, sollten Sie bei Vodafone TV Connect Start buchen. Bei PŸUR ist der Basis TV Tarif die beste Wahl.

Jetzt Kabeltarif bestellen:

Vodafone Logopyur pk 200x200px

Benötigen Sie Hilfe oder haben weitere Fragen?
Wir sind für Sie da. Melden sich bei uns – per Telefon, Kontaktformular oder vereinbaren Sie einen Termin
direkt bei uns vor Ort.

Ich möchte in Zukunft über Internet-TV Fernsehen

tv pakete 1280px

 

Eine Alternative zu Kabel- und Satellitenfernsehen ist das Internet-TV. Damit streamen Sie TV-Inhalte über eine Breitband-
oder Hochgeschwindigkeitsverbindung streamen. Es gibt eine Vielzahl von Anbietern mit unterschiedlichen Tarifen, die auf Ihre Bedürfnisse und Vorlieben zugeschnitten sind. Wählen Sie das Angebot aus, welches am besten zu Ihnen und Ihrem Medienverbrauch passt.

Bei Internet-TV finden Sie neben einer große Auswahl von Kanälen und Inhalten auch lokale, regionale und internationale Programme. Darüber hinaus besteht oft die Option, Sendungen zeitversetzt anzusehen, zu pausieren oder aufzunehmen. Internet-Fernsehen basiert meist auf Apps und kann daher auf mehreren Geräten wie Smart-TVs, Computer, Tablets und Smartphones genutzt werden.

Abhängig vom gewählten Tarif können verschiedene Streaming-Dienste (z.B. Netflix, Disney+, RTL+) sowie die passende Hardware zur Miete oder zum Kauf hinzugebucht werden.

Jetzt Smart-TV Tarif bestellen:

Telekom logo Vodafone Logopyur pk 200x200px

Benötigen Sie Hilfe oder haben weitere Fragen?
Wir sind für Sie da. Melden Sie sich bei uns – per Telefon, Kontaktformular oder vereinbaren Sie einen Termin direkt bei uns vor Ort.

Ich möchte Internet, Telefon & TV preisgünstig in einem Tarif kombinieren

komplettpakete 1280px

 

Kombitarife sind beliebt, da sie oft preiswerter sind und alles mehrere Komponenten miteinander vereinen. Besonders Neukunden profitieren von erheblichen Einsparmöglichkeiten.

Kabel, DSL oder Glasfaser? Stellen Sie Ihr Komplettpaket ganz nach Ihren individuellen Anforderungen zusammen. Sie benötigen eine hohe Bandbreite oder wünschen sich vielfältigeres TV- und Streaming-Programm? Ab jetzt können Sie sich frei entscheiden.

Nach und nach werden immer mehr Gebiete mit der fortschrittlichen Glasfasertechnologie ausgebaut. Falls Sie in einem solchen Gebiet wohnen, könnten Sie jetzt auf Glasfaser umzusteigen. Damit genießen Sie viele Vorteile, wie ein stabiles Netz mit schnelleren und zuverlässigeren Internetverbindungen.

Mit der Möglichkeit Ihren Anbieter frei zu wählen, haben Sie nun die Freiheit alle Tarife zu vergleichen und genau das Angebot zu wählen, welches sowohl zu Ihren Bedürfnissen als auch zu Ihrem Geldbeutel passt.

Jetzt Komplettpaket bestellen:

Telekom logo Vodafone Logo1und1pyur pk 200x200px

Benötigen Sie Hilfe oder haben weitere Fragen?
Wir sind für Sie da. Melden Sie sich bei uns – per Telefon, Kontaktformular oder vereinbaren Sie einen Termin
direkt bei uns vor Ort.

FAQ

Nebenkostenprivileg – Was bedeutet das eigentlich?

Das Nebenkostenprivileg ermöglicht es Vermietern oder Hausverwaltungen, die Kosten für den Kabelanschluss über die Nebenkosten abzurechnen. Dieses Privileg ist gesetzlich im §2 Nr. 15 der Betriebskostenverordnung (BetrKV) verankert.

In der Praxis funktioniert es so, dass Vermieter und Hausverwaltungen mit Kabelnetzbetreibern Sammelverträge, sogenannte Mehrnutzerverträge, abschließen. Die Mieter oder Wohnungseigentümer zahlen die Kosten über die Mietnebenkosten an den Vermieter oder die Hausverwaltung und diese leiten das Geld dann an Kabel-Anbieter weiter. Egal, ob die Mieter den Kabelanschluss benutzen, oder nicht.

Im Rahmen der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) wurde die Abschaffung des Nebenkostenprivilegs beschlossen. Bereits am 1.12.2021 trat das neue Gesetz in Kraft. Es gibt jedoch eine Übergangsfrist, die am 30.06.2024 endet.

Bin ich von der Abschaffung des Nebenkostenprivilegs betroffen?

Betroffen sind alle Mieter und Wohnungseigentümer, die ihren Kabelanschluss bisher über die Nebenkosten gezahlt haben.

Sie sind sich unsicher? Schauen Sie sich Ihre Nebenkostenabrechnung an uns suchen Sie nach einem Posten für die Kabelgebühren. Auch in Ihrem Mietvertrag, sollte stehen, ob die Kabelanschlussgebühren bereits in den Nebenkosten enthalten sind. Alternativ kann auch Ihr Vermieter oder Ihre Hausverwaltung Auskunft geben.

Was passiert mit dem Kabelanschluss, wenn er nicht genutzt wird?

Sollten Sie in Zukunft nicht mehr über Ihren Kabelanschluss fernsehen wollen, wird der ungenutzte Kabelanschluss durch den Kabelanbieter gesperrt. Aber keine Sorge: Sobald wieder ein geeigneter Vertrag bei einem Kabelanbieter abgeschlossen wird, kann der Anschluss wie gewohnt genutzt werden.

Können Internet und Telefon über das Kabel auch ohne TV-Vertrag genutzt werden?

Ja, Sie können auch weiterhin Internet und Telefon über das Kabel beziehen, ohne das TV-Signal zu nutzen. Das neue Gesetz betrifft lediglich die TV-Verfügbarkeit über den Kabelanschluss. Ihre Internet- und Telefonverbindung läuft über ihren Kabelanschluss wie gewohnt.

Welche Alternativen habe ich zum Kabelfernsehen?

DVB-T bzw. DVB-T2 beschreibt das Fernsehen über eine digitale Antenne. In vielen Regionen können mit einer Zimmer- oder einer alten Dachantenne ca. 40 Sender in hochauflösender Qualität (HDTV) empfangen werden. Die Verfügbarkeit von Sendern kann je nach Region variieren, und Sie benötigen möglicherweise einen kompatiblen Receiver.

Mit dem klassischen IPTV kann das Fernsehprogramm per Internet empfangen werden. Einige VDSL-Anbieter haben entsprechende Angebote in Kombination mit dem VDSL-Anschluss, sowie dem passenden Receiver.

Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Fernsehempfang per Streamingdienst. Voraussetzung hierfür ist ein breitbandiger Internetanschluss. Der Empfang am Fernsehgerät funktioniert bei modernen Smart-TVs mit einer entsprechenden App oder bei älteren Geräten mit einem HDMI-Stick zum Einstecken. Ebenso lässt sich das TV-Programm bequem über das Smartphone oder das Tablet über eine App streamen.

Die größte Programmvielfalt gibt es per Satellitenempfang, über den alle gängigen Fernsehprogramme frei und unverschlüsselt empfangen werden können. Dies erfordert jedoch die Installation einer Satellitenantenne sowie das Anschaffen eines Satellitenreceivers.

Müssen Bürgergeld-Empfänger selbst zahlen?

Momentan bekommen Empfängerinnen und Empfänger von Bürgergeld den Kabelanschluss dann bezahlt, wenn er in den Nebenkosten enthalten ist. Durch den Wegfall des Nebenkostenprivilegs müssen auch Bürgergeld-Empfänger die Kosten für den TV-Anschluss selbst tragen.

Sie haben weitere Fragen oder benötigen Unterstützung?

Dann zögern Sie nicht und melden sich bei uns – per Telefon, Kontaktformular oder vereinbaren Sie einen Termin
Direkt bei uns vor Ort.

Kontakt

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]